Die Zukunft des Spiels
Onlineversion

FORUM AKTUELL 2022/09/26

Das war die heutige DAW-Zertifizierungs-Roadshow

Zertifizierung als Ausweis für Qualität 



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,


Zertifizierung als zentraler Bestandteil der Qualitätsoffensive des DAW zieht weiterhin großes Interesse auf sich. Dies wurde auch beim heutigen Digitalworkshop der DAW-Zertifizierungs-Roadshow deutlich. Von praxisnahen Expertinnen und Experten ließen sich Branchenunternehmen über Hürden und Chancen der Spielhallen-Zertifizierung informieren, abgerundet von einem Erfahrungsaustausch mit einem bereits zertifizierten Unternehmer und einem weiteren, der mitten in den Vorbereitungen steckt.  

Eingangs begrüßte Dr. Johannes Weise, Beauftragter für Länderkommunikation beim Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) die Teilnehmenden. Nach wie vor befänden sich Spielhallen in wirtschaftlich herausfordernden Situationen, dennoch gelte es mit Blick auf die Umsetzung des GlüStV 2021 und dessen Anforderungen sowie zur Stärkung des legalen Angebots aktuell mehr denn je, den eigenen Betrieb zu zertifizieren.

Das Grußwort aus der Politik übernahm Herr Kay Richert, Mitglied der FDP im Schleswig-Holsteinischen Landtag und Stellv. Vorsitzender des
Wirtschaftsausschusses. Der Landtagsabgeordnete machte deutlich, dass seine Partei den Dialog mit den Branchenverbänden sehr schätzt und reguliertes Spiel befürwortet. Insbesondere die Zertifizierung diene als Ausweis für Qualität, schaffe Transparenz und biete eine zusätzliche Argumentationshilfe auf kommunaler Ebene. 

FORUM-Geschäftsführerin Anja Bischof führte in gewohnter Weise durch den Workshop. In puncto Bundesländer, in denen noch keine Ausführungsgesetze zum GlüStV 2021 verabschiedet wurden, stehen die Zeichen ebenfalls auf Zertifizierung.  Allen Teilnehmenden, die eine erste Positionsbestimmung anstreben, empfahl Bischof den kostenfreien Online-Selbsttest des TÜV Rheinland. Alternativ stellt die InterCert eine Checkliste zur Verfügung, anhand derer Sie überprüfen können, ob Ihre Spielstätte grundlegende Voraussetzungen für ein erfolgreiches Audit erfüllt. Fragen Sie diese gerne direkt bei der InterCert an. Ebenso verwies Bischof auf die FORUM-Themenseite zur Zertifizierung samt hilfreichen Antworten auf häufige Fragen sowie auf das Podcastgespräch mit wertvollen Praxistipps << hier >> verfügbar.  

Im Detail erläuterte Roland Schäfer (Leiter Regelmäßig geprüfte Spielstätte, Qualitätsmanagement ADMIRAL Spielhallen) mit den beiden Vertreterinnen der Prüforganisationen, Frau Alexandra Nöthen (TÜV-Rheinland) und Frau Bettina Dzieran (InterCert MTIC), den Ablauf eines Audits aus Sicht des Spielhallenbetreibers, die Kriterienkataloge beider Prüforganisationen sowie deren Kostenstruktur. Im Hinblick auf den derzeit noch fehlenden DAkkS-Standard empfahlen beiden Vertreterinnen, direkt das Gespräch mit den Prüforganisationen aufzusuchen. Denn grundsätzlich sei eine Zertifizierung in nahezu jedem Fall auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt sinnvoll.

Die unternehmerische Sicht auf das Thema Zertifizierung schilderten heute die Botschafter Max-H. Krumme (K+K Spiel-Freizeit) und Steffen Rehr (Joker Automatenaufstellges). Der Weg zur erfolgreichen Zertifizierung sei mit einigen Anstrengungen verbunden, welche sich schlussendlich aber lohnen. "Eine gute Vorbereitung sei das A und O sowie die Organisation wichtiger Unterlagen, dann stelle die Prüfung keine Hürde mehr dar", sagte der zertifizierte Unternehmer Krumme aus Schles­wig-Hol­stein und berichtete weiter: "Unsere Mitarbeiter haben im gesamten Prozess der Zertifizierung eine wichtige Rolle gespielt, gerade weil sie es sind, die mit unseren Gästen arbeiten und für ein gut organisiertes Unternehmen ist man gerne tätig." Auf die Frage, ob Sie die Zertifizierung weiterempfehlen würden, sprachen sich beide Botschafter dafür aus und verwiesen auch auf die interne und externe Signalwirkung. Einerseits steigere ein gelungenes Audit das Selbstbewusstsein aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, andererseits werde der Status als zertifizierte Spielhalle auch von Kundinnen und Kunden, dem Bekanntenkreis sowie nicht zuletzt den Ordnungsbehörden vor Ort positiv wahrgenommen. Die Zertifizierung sei damit auch eine Chance, das Thema Qualität nach außen zu tragen.

Zum Abschluss hatten alle Teilnehmenden noch die Möglichkeit, Fragen an die Referentinnen und Referenten zu richten. 

Zugehörige Präsentationsfolien des heutigen Workshops sind HIER verfügbar.

Der Termin für den nächsten Digitalworkshop zur Zertifizierung steht fest: Am 25.04.2022, von 14:00 bis 15:00 Uhr informieren wir Sie wieder. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne in der Geschäftsstelle oder wenden Sie sich direkt an die prüfenden Unternehmen.

Das FORUM bedankt sich für die erneut hervorragende Zusammenarbeit bei allen beteiligten Verbänden.

Ihre FORUM-Geschäftsstelle

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie ihn hier kostenlos abbestellen.


FORUM der Automatenunternehmer e.V.
Dircksenstraße 49
10178 Berlin
Deutschland

Tel.: 030/28877380
info@forum-automaten.de
zur Homepage
Register: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg VR 21601 B
Tax ID: DE 214851444